Girokonto finden: Gibt es noch eine Bank ohne Kontogebühren?

Das bedingunglos kostenlose Girokonto ist mittlerweile leider fast ausgestorben. Gibt es überhaupt noch eine Bank ohne Kontogebühren? Es gibt immer noch sehr gute Komplettpakete bei einigen Banken und Direktbanken. Welches für dich ideal ist, kommt vor allem darauf an, wie oft du an Bargeld kommen möchtest und wo du dein Bargeld abhebst und deine Einkäufe erledigst. In diesem Artikel helfen wir dir ein passendes Angebot zu finden.

Wo richte ich mir ein Girokonto ein?

Kurzanleitung zu deinem idealen Girokonto

Wir schlagen dir in diesem Artikel drei Girokonten vor.

Vorschlag 1: Das uneingeschränkt empfehlenswerte Girokonto der DKB ist auch für alle Personen geeignet, die auf ihrem Konto keinen monatlichen Geldeingang vorweisen. Wenn du regelmäßige Geldeingänge hast, kannst du in Fremdwährungen (= Nicht-Euro-Währungen) kostenlos Geld abheben und bezahlen.

Für die anderen beiden Vorschläge ist das Konto nur kostenlos, wenn ein monatlicher Geldeingang von 700 Euro vorliegt oder du unter 28 Jahre alt bist. Dann kommt es darauf an, wie häufig du Bargeld abheben möchtest und in welchen Währungen du bezahlst.

Vorschlag 2: Möchtest du hauptsächlich im Euroraum (unbegrenzt) abheben und bezahlen, nimm das sehr gute Girokonto der ING. Die ING bietet auch ein gutes Direkt-Depot, mit dem du ETF-Sparpläne monatlich kostenlos besparen kannst. Die derzeit beste Kombi für Girokonto mit Gehaltseingang und ETF-Investoren, wie wir finden.

Vorschlag 3: Für alle anderen lohnt sich eventuell auch das Girokonto der comdirect Bank. Mit der Visa-Debitkarte kannst du sogar weltweit kostenlos abheben, allerdings nur 3 mal pro Monat. Zum Girokonto bietet die comdirect Bank eine kostenpflichtige Visa-Kreditkarte (1,90 Euro pro Monat) an, mit der du weltweit kostenlos Waren und Dienstleistungen in Fremdwährungen bezahlen kannst.

Annahmen

  • Bei den vorgeschlagenen Banken verzichtest du auf ein flächendeckendes Filialnetz und damit häufig auf persönliche Beratung. Du findest dich also am besten in der App oder im Web zurecht und telefonische Beratung ist dir im Zweifel genug. Wenn du auf persönliche Beratung und Filialen nicht verzichten möchtest, sind diese Banken nicht geeignet für dich.
  • Spätestens seit der Corona-Krise kannst du an allen Ecken kontaktlos mit einer Kreditkarte bezahlen. Das heißt, dass eine Debitkarte von Visa oder Mastercard unverzichtbar wurde. Auch fürs Shoppen im Internet kommst du um die Debitkarte nicht mehr herum. Die bislang in Deutschland so beliebte Girocard wird immer häufiger kostenpflichtig, aber du brauchst sie kaum noch.
  • Wenn du dich schon etwas auf den Seiten von dasliebegeld.net umgesehen hast, weißt du bereits, dass wir allen empfehlen für ihre langfristige Altersvorsorge oder finanziellen Ziele in ETFs zu investieren. Alle vorgeschlagenen Banken bieten auch Depots mit ETF-Sparplänen an.

Bank 1: Beste Girokonto ohne Kontogebühren auch ohne monatlichen Geldeingang

Ein gutes und immer kostenloses Girokonto erhältst du bei der DKB mit einer Visa-Debitkarte. Unter unseren Vorschlägen ist es die einzige Bank mit Girokonto ohne Kontogebühren, auch wenn du keinen monatlichen Geldeingang hast.

Mit dem Aktivstatus kannst du außerdem überall kostenlos bezahlen und Geld am Automaten abheben kannst. Wenn du Neukund*in bist, erhältst du für 6 Monate den Aktivstatus. Danach behältst du den Aktivstatus nur mit einem monatlichen Geldeingängen von insgesamt 700 Euro. 

Warum zur DKB?

Trotzdem bleibt das Girokonto der DKB eine gute Wahl, vor allem wenn du über keine regelmäßigen Geldeingänge verfügst. Mit dem kostenlosen Konto erhälst du eine kostenlose Visa-Debitkarte. Die DKB ist eine gute und etablierte Bank mit gutem Service.

Für alle Sparer und Investoren bietet die DKB auch ein kostenloses Depot mit Verrechnungskonto an.

Bargeldauszahlung und Bezahlen mit der VISA-Debitkarte an allen Geldautomaten mit VISA-Akzeptanz

Die Bargeldauszahlung an allen Geldautomaten mit Visa-Akzeptanz ist im Euroraum immer kostenlos. Außerdem ist das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen in Euro dauerhaft kostenlos, auch ohne Aktivstatus.

Wenn du den Aktivstatus nicht hast, weil deine Geldeingänge nicht hoch genug sind, kostet die Bargeldabhebung in einer Fremdwährung im Ausland allerdings 2,20% vom Umsatz. Auch für das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen online oder im Laden werden dann 2,20% vom Umsatz fällig. Wenn du nicht viel reist oder in Fremdwährungen bezahlst, bleibt das kostenlose Girokonto der DKB ein tolles Angebote für dich!

Mit dem Aktivstatus werden Bargeldabhebungen in Fremdwährungen und das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen in Fremdwährungen ebenfalls kostenlos. Das heißt, das Girokonto der DKB ist auf jeden Fall ein Spitzenkonto für Vielreisende, die es auch als Gehaltskonto nutzen.

Hier geht’s zur DKB.

Bank 2: Gutes Girokonto (und keine Kontogebühren mit Gehaltseingang) für Deutschland und Europa

Ein tolles Komplettpaket bietet im Moment die ING Bank. Du erhältst das Girokonto der comdirect Bank kostenlos ohne Kontogebühren, wenn ein monatlicher Geldeingang von mindestens 700 Euro vorliegt oder du unter 28 Jahre bist. Ansonsten kostet das Konto derzeit 4,90 Euro pro Monat.

Warum zur ING?

Dafür erhälst du ein gutes Konto bei einer etablierten Direktbank mit einer kompetenten App. Darüber hinaus kannst du ein kostenloses Direkt-Depot eröffnen, um für deine langfristigen Finanzziele zu investieren. Außerdem bietet dir die ING zum Girokonto auch ein kostenloses Extra-Konto für deine Sparziele oder deinen Notgroschen.

Zum Konto erhältst du eine kostenlose VISA-Debitkarte mit der du kostenlos im Euroraum Geld am Automaten bekommst. Die girocard kannst du kostenlos bis Februar 2022 testen. Ab März 2022 kostet sie 0,99 € monatlich, wenn du sie behältst. Aber du alle Einkäufe und Bargeldauszahlungen mittlerweile bequem mit der VISA-Debitkarte begleichen kannst, ist die Girocard überflüssig und du kommst alleine mit der VISA-Debitkarte gut aus.

Bargeldauszahlung und Bezahlen mit der VISA Debitkarte an allen Geldautomaten mit VISA Zeichen

Das Tolle am Paket der ING ist, dass du mit der VISA-Debitkarte an allen Automaten im Euroraum an Geldautomaten mit VISA-Zeichen kostenlos an Bargeld kommst. Also auch in vielen Ländern des europäischen Auslands. Auch das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen in Euro ist kostenlos.

Aber: Bezahlen mit der Kreditkarte in Fremdwährung kostet dich allerdings 1,99% Auslands­einsatz­entgelt auf den Betrag in Euro, weshalb das Angebot für Reisende im Nicht-Euroraum durchaus teuer werden kann. Wenn du häufig im Ausland oder online einkaufst und nicht in Euro bezahlst, ist diese Kombi vielleicht nicht zu empfehlen. Auch das Geldabheben in Fremdwährung kostet dich 1,99% Auslands­einsatz­entgelt.

Daumenregel: Wenn du pro Jahr für mehr als 1200 Euro in Fremdwährungen fürs Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Internet oder im Ausland ausgibst, lohnt sich für dich das nächste Angebot der comdirect Bank inklusive der kostenpflichtigen VISA-Kreditkarte.

Hier geht’s zur ING.

Vorschlag 3: Gutes Girokonto mit Gehaltseingang für Vielreisende oder Vielshoppende in Fremdwährungen

Ein anderes Komplettpaket bietet im Moment die comdirect Bank. Du erhältst das Girokonto der ING Bank kostenlos ohne Kontogebühren, wenn ein monatlicher Geldeingang von mindestens 700 Euro vorliegt oder du unter 28 Jahre bist. Außerdem ist es kostenlos wenn du 3 Zahlungen über Apple Pay oder Google Pay pro Monat vornimmst oder einen Trade oder eine Wertpapiersparplanausführung pro Monat hast. Ansonsten kostet das Konto derzeit 4,90 Euro pro Monat.

Warum zur comdirect Bank?

Dafür erhältst du ein gutes Konto, das fast alle deine Bedürfnisse abdecken sollte, und bei einer etablierten Direktbank ist. Darüber hinaus kannst du ein Depot eröffnen, um für deine langfristigen Finanzziele zu investieren. Außerdem bietet dir die ING zum Girokonto auch ein kostenloses Tagesgeldkonto für deine Sparziele oder deinen Notgroschen.

Zum Konto erhältst du eine kostenlose VISA-Debitkarte mit der du kostenlos im Euroraum Geld am Automaten bekommst. Die Girocard kannst du kostenlos dazu, mit ihr bekommst du an Automaten der Cash Group kostenlos Bargeld und im Gegensatz zur ING bleibt die Karte kostenlos.

Bargeldauszahlung und Bezahlen mit der VISA-Debitkarte an allen Geldautomaten mit VISA-Akzeptanz

Mit deiner VISA-Debitkarte der comdirect Bank sind 3 Bargeldauszahlungen pro Monat an allen Geldautomaten mit Visa-Akzeptanz kostenlos. Das heißt, du kannst damit auch im Nicht-Euroraum kostenlos Geld abheben, wenn du viel im Ausland unterwegs bist.

Aber: Bezahlen mit der Visa-Debitkarte im Ausland kostet dich allerdings 1,75% Auslands­einsatz­entgelt auf den Betrag in Euro, weshalb das Angebot für Reisende im Nicht-Euroraum durchaus teuer werden kann.

Wenn du häufig im Ausland bist oder online einkaufst und nicht in Euro bezahlst, bietet dir die comdirect Bank aber zusätzliche eine Visa-Kreditkarte an. Diese kostet aber 1,90 Euro pro Monat extra. Dafür fallen dann keine Kosten beim Bezahlen in Fremdwährung an. Wenn du also ein comdirect Girokonto hast und viel in Fremdwährung einkaufst oder viel reist, kann sich diese Kombination für dich durchaus lohnen!

Das empfehlenswerte Girokonto der comdirect Bank*

Kostenloses Girokonto von der comdirect sichern

Achtung: Nur kostenlos bei aktiver Nutzung, ansonsten 4,90 pro Monat.

Warum dieses Produkt?

  • Mit der Visa-Debitkarte weltweit kostenlos an Bargeld kommen
  • Das Depot und das Tagesgeldkonto der comdirect sind ebenfalls empfehlenswerte Produkte
  • Super für Vielreisende: Mit der kostenpflichtigen optionalen Kreditkarte kannst du weltweit kostenlos Zahlungen in Fremdwährungen tätigen

Wie geht’s weiter?

MEHR ZUM THEMA GELD

Warum und wie du deine Konten trennen solltest

MEHR ZUM THEMA VORSORGE

Wo richte ich mir ein Depot ein?

*) Schau dir auch unsere Policy für die Empfehlung von Produkten und Services an.

DER AUTOR

Christian hat Volkswirtschaftslehre und Statistik in Berlin studiert und danach eine Doktorarbeit zur Vermögensverteilung in Deutschland und Europa geschrieben. Daneben arbeitete er an einigen Projekten zu Altersvorsorge und Arbeitsmarkt. Jetzt gibt er sein Wissen an alle weiter, die ihre Finanzen gut und unabhängig regeln wollen.